Starke Schule beider Basel

Postfach 330, 4127 Birsfelden, E-Mail: Starke.Schule@gmx.ch, PC 60-128081-8

Starke Schule auf Twitter

Follow us on Twitter
 

News

  • Sonntag, Mai 19, 2019

    LVB-Initiativen leider chancenlos

    Die beiden Bildungsinitiativen des Lehrerinnen- und Lehrerverbandes LVB "Bildungsressourcen gerecht verteilen und für das Wesentliche einsetzen" und "Stopp dem Abbau an den öffentlichen Schulen" wurden vom Stimmvolk leider deutlich abgelehnt.

    Mehr

  • Samstag, Mai 18, 2019

    Condorcet-Bildungsblog

    Alain Pichard, Lehrer und Politiker, hat mit Kritiker/-innen der aktuellen Bildungsreformen einen neuen Bildungsblog aufgeschaltet.

    Mehr

Zu wahr um schön zu sein

    

Leserbrief

2 x JA am 19. Mai
Dass sich die grossen Parteien gegen beide Initiativen aussprechen -sie wollten sie zunächst für ungültig erklären, wurden aber vom Kantonsgericht zurückgepfiffen-, ist jedoch kein Grund für Rechtfertigungen, sondern ein Beleg für die Notwendigkeit beider Anliegen. Denn insbesondere die grossen Parteien sind verantwortlich für die Misere in der Volksschule. Sie haben in der Vergangenheit sämtliche Warnungen und wohl begründeten Prophezeiungen des Lehrervereins in den Wind geschlagen, um blindlings auf jedes noch so dümmliche Reformzüglein aufzuspringen. Insofern ist es nur folgerichtig, dass sich jene Parteien nun gegen die Lehrergewerkschaft stellen. Alles andere wäre ein Eingeständnis ihrer bisher verfehlten Bildungspolitik. Infolgedessen ist ihr halblauter Widerstand geradezu der Beweis für die Dringlichkeit beider Initiativen. Deshalb 2 x JA am 19. Mai.

Felix Hoffmann, Himmelried

Spenden

Wir freuen uns über Ihre Spende.

Starke Schule beider Basel
Postfach 330
4127 Birsfelden

PC 60-128081-8
IBAN CH98 0900 0000 6012 8081 8

Zur Übersicht

 

November 21, 2018

Rückkehr der Einführungsklassen in Basel

In Basel-Stadt werden die Einführungsklassen wieder eingeführt. Trotz der hohen Kosten für die Wiedereinführung sieht der Kanton damit ein, dass die Einführungsklassen wichtig und sinnvoll sind.

Vor fünf Jahren wurden die Einführungsklassen im Kanton Basel-Stadt abgeschafft. Der Grund war damals die Unterstützung und der Ausbau der Integration. Statt wie zuvor, Kinder mit Entwicklungsverzögerungen via Einführungsklassen das erste Schuljahr in zwei Jahren absolvieren zu lassen, sollten sie neu direkt in die Regelklassen eingegliedert und dort zusätzlich unterstützt werden.
Ab 2020 sollen die Einführungsklassen jedoch wieder eingeführt werden, da wohl klar wurde, dass diese einen enormen Nutzen für die Kinder mit Entwicklungsverzögerungen hatten. Ob einzelne Schulen das Angebot von Einführungsklassen wahrnehmen, bleibt dann den Schulleitungen überlassen. Mittels einer Motion der SP-Grossrätin Kerstin Wenk, konnte die Wiedereinführung zurückgefordert werden, worüber sich auch der Präsident der Freiwilligen Schulsynode, Jean-Michel Héritier, freut.
Im Kanton Basel-Landschaft wurden die Einführungsklassen nie abgeschafft und liefen immer parallel zu den Kleinklassen und der Integration.